Tischtennis Abteilung Borussia Brand 08
Tischtennis Abteilung Borussia Brand 08

Aktuelles

Mittwoch, 28.09.2017

 

Einen herzlichen Glückwunsch an unsere Kreismeister, die sich in diesem Jahr den Titel sichern konnten:

 

Herren A: Ilja Blonstein (2. Platz Dennis Frings, 3.Platz Christof Leisner)

Herren A-Doppel: Dennis Frings / Christof Leisner

Senioren 40: Reiner Felder

 

Prima Jungs.

 

Auch allen anderen Teilnehmern, die zwar nicht gewonnen haben, aber auch tolle Ergebnisse erzielen konnten, gratulieren wir herzlich.

Samstag 12.08.2017

 

Am heutigen Samstag fanden unsere Vereinsmeisterschaften statt. Im Gegensatz zu früheren Jahren, haben wir uns dieses Mal für eine Einzelmeisterschaft entschieden mit Punktvorgabesystem. So hatte jeder Spieler die Möglichkeit, sich auch gegen Stärkere Spieler durchzusetzen.

Ich finde, das war eine sehr gelungene Sache, der auch den Spaß beim Spielen nicht zu kurz hat kommen lassen. Abseits der Tische bestand Gelegenheit, auch mal mannschaftsübergreifend zu quatschen und sich auszutauschen.

13 Spieler nahmen an der Veranstaltung teil, die sogar von Besuchern und verletzten Spielern verfolgt wurde, so dass insgesamt in der Halle eine tolle Atmosphäre vorherrschte!

Zunächst wurden in drei Gruppen die Spieler ausgesucht, die es ins Viertelfinale schaffen sollten. Als größte Überraschung durfte wohl der Einzug von Axel, unserem Schupf- und Blockkönig, in das Viertelfinale gelten. Der mittlerweile 74-Jährige nutzte die Punktevorgaben und setzte sich in seiner Gruppe durch. Im Viertelfinale unterlag er Ilja nur knapp.

Sieger unseres Turniers wurde in einem guten Endspiel Yannic, der Ilja knapp in fünf Sätzen besiegen konnte. Den gemeinsamen dritten Platz teilten sich Sam und Miggel.

Pünktlich nach dem Endspiel wurden dann die bestellten leckeren Pizzen geliefert, die wir dann noch gemeinsam mit dem ein oder anderen Kaltgetränk verspeist haben.

An dieser Stelle ein Dank an alle Beteiligten für einen schönen Nachmittag!

Samstag, 29.07.2017

 

Am Samstag, den 12.08.2017 finden unsere diesjährigen Vereinsmeisterschaften statt. Wir werden den Einzelvereinsmeister im Rahmen eines Punktvorgabewettbewerbs ermitteln. Neben der sportlichen Herausforderung soll auch das Gesellige nicht zu kurz kommen. Wir freuen uns auf ein schönes Turnier.

Freitag, 28.07.2017

 

Am heutigen Freitag heiratete unser Daniel Kieninger seine Nadia. Die gesamte Tischtennisabteilung wünscht den beiden alles Gute für ihre gemeinsame Zukunft.

 

Herzlichen Glückwunsch !!!

Freitag, 23.06.2017

 

Beim diesjährigen Fußballgolfturnier fanden sich 10 wackere Teilnehmer, die bei heißen Temperaturen den Meister ausspielen wollten. In zwei Gruppen ging es auf den Parcours. Der Sieger des Vorjahres, Andi, konnte sich dieses Mal nicht durchsetzen und wurde von Daniel Kieninger entthront, der sich durch eine beständige Leistung den Titel redlich verdiente.

 

Ja, mit dem Fuß kann er's ;-) !

 

Nach dem Turnier (und auch zwischendurch dank einer Kistenspende von Dirk Denkmann) kam auch der Spaß und die Geselligkeit nicht zu kurz.

 

Ein großer Dank an Pascal für die Organisation des Events.

Donnerstag, 15.06.2017

 

Am kommenden Montag, den 19.06.2017 findet ein Fußballgolfturnier für unsere Borussia statt. Bereits zum zweiten Male, stehen sich die Tischtennisspieler der Borussia beim Kampf ums Einlochen am Indemann gegenüber.

 

Wer schafft es, den Titelträger Andi Palm vom Thron zu stürzen ? Für Spannung und vor allem Spaß ist gesorgt.

Donnerstag, 15.06.2017

 

Saisonausblick 2017/2018

 

Viel getan hat sich auch im Sommer diesen Jahres bei der Borussia. Nach den zahlreichen Neuzugängen der letzten zwei Jahre fanden weitere drei Spieler den Weg zur Borussia. Es sind dies:

 

Yannic Lennertz (TG Neuss)

Ilja Blonstein (TTC Marl-Hüls)

Carsten Schlotterhose (Anrather TK RW).

 

Mit diesen Neuzugängen haben wir uns qualitativ auf hohem Niveau verstärkt und hoffen, unsere damit gesteckten Ziele erreichen zu können. Den Neuzugängen steht ein Abgang entgegen. Christian Haulena (ehemals 3. Mannschaft) hat den Verein gewechselt und sich wieder seinem Heimatverein dem Polizei SV Aachen zugewendet. Auf diesem Wege wünschen wir ihm alles Gute in seinem neuen Verein.

 

Mit Yannic und Ilja konnten wir unsere 1. Mannschaft, die in der Verbandsliga antritt, deutlich verstärken. Mit den beiden Neuzugängen aus der Oberliga bzw. NRW-Liga wollen wir im kommenden Jahr versuchen, in die NRW-Liga aufzusteigen. Die 1. wurde der Verbandsliga Gruppe 5 zugeordnet und muss sich gegen gute Konkurrenz durchsetzen, will man das erklärte Ziel erreichen. In der Aufstellung Yannic Lennertz, Daniel Kieninger, Ilja Blonstein, Dennis Frings, Christof Leisner und Michael Thomas geht es an die Tische.

 

Durch den Neuzugang Carsten aus der NRW-Liga geht auch die 2. Mannschaft in der Landesliga im Vergleich zur Vorsaison gestärkt in die kommende Serie. Nach dem 4. Tabellenplatz in der vergangenen Saison, wird man sehen, ob es im nächsten Jahr vielleicht sogar für mehr reichen wird. Für dieses Ziel kämpfen Carsten Schlotterhose, Julius Elias, Dirk Höller, Wilfried Werner, Andreas Palm und Miguel Lopez-Carpio.

 

Der 3. Mannschaft gelang als Aufsteiger in die Bezirksklasse im Zuge der Relegation noch der Aufsteig in die Bezirksliga. Ein toller und verdienter Erfolg, mit dem vor der Saison nicht zu rechnen war. Nun starte man in der kommenden Spielzeit in der Bezirksliga. Diese Klasse ist sehr stark und ausgeglichen besetzt. Das oberste Ziel wird es daher sein, den Abstieg zu verhindern. Pascal Meeßen, Michael Phan, Rachid Quindi, Guy Hanzen, Yücel Sam und Nils Goeritz werden versuchen, dieses Ziel zu erreichen.

 

Die 4. Mannschaft ist als verdienter und souveräner Meister in die 1. Kreisklasse aufgestiegen und wird durch die Verstärkung von Thomas aus der ehemaligen Dritten an der Spitzenposition auch in der neuen Klasse sicher ganz oben mitspielen können. Durch den Aufsteig ist aus der alten Vierer-Mannschaft nun eine SEchser-Mannschaft geworden. In der Aufstellung Thomas Hörnig, Manfred Wappler, Marvin Haacken, Marc Wentzler, Stephan Dorenberg und Axel Schröder will man ein gutes Ergebnis erzielen.

 

Auch unsere 5. Mannschaft ist souveräner und verdienter Meister geworden und damit in die 2. Kreisklasse aufgestiegen. Insoweit bleibt es bei der Vierer-Mannschaft, was den Aufsteig erst ermöglichte, da nicht alle Spieler regelmäßig zum Einsatz kommen können. In der Aufstellung Helmut Wetten, Roland Winkler, Hans-Rainer Peters, Robert Franke, Horst Schumacher, Dirk Denkmann, Wolfgang Hecht und Heinz-Willi Aretz will man auch in der neuen Klasse ein gewichtiges Wörtchen mitreden.

 

Es verspricht also ein spannendes Jahr zu werden. Wie immer stehen bei allen sportlichen Zielen der Spaß am Sport und am Vereinsleben im Vordergrund. Dies wollen wir wieder durch zahlreiche Aktionen unterstützen.

Samstag, 24.12.2016, 13:00 Uhr

 

4. Herren Mannschaft:

Die Hinrunde ist gelaufen, Herbstmeister mit 22:0 und Doppel Halbfinale im Pokal. Daher mal die Bewertungen der einzelelenden Spieler von Marc W.

Brett 1. Sebastian T. 6-1

Bei seinen Einsätzen zuverlässig genervt aber immer noch in der Verfassung locker zu Siegen (mit einer Ausnahme). Im Doppel stets bemüht.

Besonderes: In dieser Hinrunde gab es sogar den Sebi Satz (3 Spiel Satz war immer ein Problem).

Brett 2. Manni W. 21-4

Immer dabei! Voller Einsatz war leider nicht immer möglich somit teils unverschuldet Punkte gelassen. Was soll´s im Doppel mit Marc eine Bank (na gut mit Ausnahme Walhorn).

Besonderes: der einzige unserer Mannschaft der gegen den Ex Borussen Doc verlor.

Bett 3. Marvin der Hacken 13:5

Spielte immer sein Spiel mal mit Etikett in der Hose aber stur durch. Brachte als einer der wenigen den Bilanz Leader Nils W. in Bedrängnis. Leider brachte er sich auch bei Spielern mit „ich sag mal nett“ anderen Belägen in Probleme.  Im Doppel aber auch fast immer eine Garantie.

Besonderes: Ab sofort gibt es die Bezeichnung „Der Haacken an der Sache“ in unserem Team.

Brett 4. Marc W. 16-1

Der meist gehasste Spieler der Hinrunde. Bei den Schiedsrichtern unbeliebt da die meisten Sätze endlos lange gingen (danke Thomas H das habe ich von dir). Die Gegner verzweifeln auch schon mal gerne und beweisen Sportsgeist oder halt nicht. Im Doppel mit Manni mal der Gute und mal der grotten Schlechte, der aber immer zum richtigen Zeitpunkt irgendwie trifft.

Besonderes: Endlich stehe ich im Tagebuch/Poesiealbum/Tapete usw.

Brett 5. Stephan D. 10-3

Ja da gibt es wenig zu sagen, spielt halt auch sein teils Top Spiel runter, verlor gegen einen Ex Borussen der LLLLLange nicht mehr spielte und hat es nicht so mit den Frauen (natürlich nur im TT). Im Doppel (leider) mit dem „Haacken“ manchmal  mehr beschäftigt aber fast immer erfolgreich.

Besonderes: Der Spieler der nicht raucht aber zum Rauchen geht wenn er bei Marc W zählen soll.

Brett 6. Axel S. 3-0

„Ja Axel du bist ungeschlagen und hast ca. 85 Urkunden“. In seinen Spielen wie üblich Axel. Im Doppel konnte Axel seine Partner immer lautstark motivieren um auch diesen Sieg einzufahren.

Besonderes: Axel: „Ich sollte eindeutig mehr mit der Rückhand spielen“.

Bett 7. Stefan E 1-0

Ja Axel und somit auch UNGESCHLAGEN zu 0. Glänzt aber mehr in der Fähigkeit der mannschaftlichen Planungspflichten. Machen wir mal eine Check Liste: Bier ü kalt (er muss erst lernen) ü Team komplett ü Team nach Angaben strategisch aufgestellt ü Im Pokal alles TOP organisiert ü (so ab jetzt bist du RAUS) nach der Halbfinalplanung.  Im Doppel na ja halt nur einmal und da würde ich Manni die Schuld geben.

Besonderes: Macht die Guten, nicht kritischen Berichte.

Pokal Spezial

Halbfinale: So Stefan hat es bis jetzt toll gemacht! Ab jetzt gibt es den Kampf der PK2 gegen PK3

Mögen die talentierteren Siegen!!

Samstag, 24.12.2016, 13:00 Uhr

 

Hier die Siegerlisten von unserem Skat und Schwarze Sau Turnier:

    

Skat: 1. Paul Schumacher, 2. Günter Kremer, 3. Herbert Gronen

Schwarze Sau: 1. Wolfgang Hecht, 2. Stefan Ewert, 3. Robert Franke

 

Freitag , 11.11.2016, 19:00 Uhr

 

Es ist mal wieder so weit. Wie in den letzten Jahren zur Tradition geworden,

wird auch in diesem Jahr die Meisterschaft im Skat und Schwarze Sau ausgespielt.


Termin: Mittwoch, 14.12.2015 um 18:45 Uhr

GASTSTÄTTE BRAUN  " Alt Brand" Nordstr. 50


Wir freuen uns auf einen geselligen Abend

Sonntag, 21.08.2016, 11:30 Uhr

 

Hier findet ihr einige Impressionen von unserer diesjährigen Doppel Vereinsmeisterschaft und dem anschließendem Grillfest.

Montag, 09.05.2016, 07:30 Uhr

5. Platz der 3. Herrenmannschaft bei den deutschen Pokalmeisterschaften Verbandsklassen 2016 in Dinklage

Seit heute Mittag ist die Pokal Mannschaft wieder gut in ihrer Heimat in Brand angekommen. Wie bereits positiv berichtet worden ist, gingen die ersten beiden von vier Gruppenspiele an uns. Unsere Gegner hießen SG ESKA Zerbst und der TSV Sponsheim. Im dritten Spiel wartete der TTC Gräfenrohda auf uns, die wir ebenfalls schlagen konnten mit 4:1. Im letzten Spiel spielten wir dann gegen den Gruppen Favorit BSC Einhausen. Dort spielten wir auch gutes Tischtennis, mussten uns dann aber gegen sympatische, sicher und unangenehm spielende Hessen 1:4 geschlagen geben. Jörg holte unseren Ehrenpunkt. Nun war die Ausgangslage so, dass wir von Einhausen abhängig waren. Sie mussten gegen Sponsheim gewinnen, damit wir das Viertelfinale erreichen. Die Halle machte, wie an allen Tagen der Wettkämpfe um 9 Uhr auf. Gegen 10 spielten wir uns schon mal warm. Um 13 Uhr hieß es dann Daumen drücken für Einhausen. Und tatsächlich, sie gewannen zur großen Freude von uns gegen Sponsheim. Der Traum für uns lebte weiter. Das Viertelfinale als Gruppen Zweiter erreicht. Nun wartete der nächste Top Favorit auf uns. Die TTG Biebergemünd. Um 16 Uhr30 ging das Match los. Biebergemünd hatte ein “Heimspiel”. Mit 30 Leuten feuerten sie ihr team an, was uns aber sehr motivierte. Haui gewann in einem hochdramatischen Spiel 11:9 im 5. Satz. 1:0 für Borussia. Dann geschah ein großes Wunder, was man so glaube ich ohne Übertreibung sagen zu können, gegen 18 Uhr passierte. Jörg spielte gegen den Top Mann aus Biebergemünd. Er hat aktuell 1990 Punkte auf seinem Konto. Der erste Satz ging an Thomas Schmidt. In zweiten drehte Jörg dann auf, gewann 11:9. Wir Brander mit 4 Mann machten die Halle zu einem Hexenkessel. Der Wahnsinn ging weiter! Jörg gewann auch den dritten Satz. Alle hatten wir Herzklopfen und glaubten so langsam an eine Sensation. Im 4. Satz zeigte dann T.Schmidt, warum er so viele Punkte hat. Aber Jörg blieb standhaft, glaubte weiter an diese mega Sensation. Und tatsächlich, unser Jörg gewann 11:7 im 5. Satz. Unglaublich, aber wahr. Die Borussia aus Brand führte sensationell mit 2:0 im Viertelfinale. Nun war Guy an der Reihe. Nervenstark gewann er Satz 1 mit 12:10. Den 2. Satz musste er dann sehr unglücklich mit 9:11 abgeben. Den dritten gewann unser Belgier wieder mit 11:9. Den 4. verlor er mit 6:11. Man merkte, wie der Favorit aus Biebergemünd zumindest etwas wackelte. Im letzten Satz jedoch, setzte sich doch die Klasse des Hessen durch. Aber es war ja nichts passiert. Wir führten immer noch mit 2:1. Im Doppel hatten dann Jörg und Guy leider mit 0:3 das Nachsehen. 2:2. Haui bekam dann den Frust von T. Schmidt zu spüren und verlor 0:3. Aber alles war noch möglich. Jetzt kam Guy wieder dran. Guy führte 2:1 in Sätzen. Im vierten Satz stand es dann 10:9 für Guy. Matchball. Es wurde ein Netzaufschlag gegeben, der nicht ganz klar war. Wie auch immer, es stand 10:10. Sehr unglücklich musste Guy, der alles gab und mit seinen Kräften wie wir alle fast am Ende war, noch in den 5. Satz. 7:10 stand es gegen Guy. 8;10; 9:10. Dann leider das Aus: 9:11 im 5. Satz. Sehr enttäuscht und frustriert mussten wir unseren Gegenspielern gratulieren, deren Leistung natürlich mit Respekt und Achtung anerkennen. Die Enttäuschung hielt noch an. Jetzt nach ein paar Stunden Verschnaufen kann man sagen. Was eine Wahnsinns Leistung. Der 5. Platz auf Bundeseben im Kreisliga Pokal. Damit hat nun keiner gerechnet. Wir waren überwältigt von der tollen Aufmachung des Turniers. Eine tolle Erfahrung, die wir da sammeln durften und uns sportlich wirklich ganz toll präsentierten. Wir bekamen viele anerkennende Worte und Respekt von unseren Gegnern. Unser Glückwunsch geht natürlich an dieser Stelle auch an den Gesamt Sieger Biebergemünd. Ein verdienter Sieger. Unser Glückwunsch.
Was bleibt zu sagen eine geile Saison! 44:0 in der Kreisliga, souverän in die Bezirksklasse aufgestiegen und im Kreisliga Pokal auf der höchsten Ebene den fünften Patz geholt. Ein dickes Lob an die gesamte Mannschaft, bestehend aus: Christian Haulena, Guy Hanzen, Jörg Habetha, Thomas Hörnig (unser toller Cäptn), Manfred Wappler, Sebastian Thomas und Stefan Harmann! Der größte Teil wird auch in der nächsten Saison so auf Bezirksebene zusammen bleiben und auch da, so hoffen wir, eine gute Rolle spielen!  Wir wünschen eine schöne Sommerpause.

Freitag, 06.05.2016, 10:00 Uhr

 

An dieser Stelle noch einmal die Erinnerung an die Abteilungsversammung, die am Mittwoch, den 11.05.2016 stattfindet.

Freitag, 06.05.2016, 10:00 Uhr

 

Zur Zeit befindet sich unsere 3. Mannschaft bei den Deutschen Meisterschaften der Kreispokalsieger in Dinklage in Niedersachsen.

 

Haui versorgt uns als "Pressesprecher" laufend mit den aktuellen Ergebnissen. Bevor es heute weiter in der Gruppenphase geht, kamen schon sehr erfreuliche Nachrichten. So konnten die ersten beiden Gruppenspiele mit 4:2 und 4:3 gewonnen werden. Ein gelungener Start, der Lust auf mehr macht. Heute um 12:00 Uhr geht es weiter mit den letzten beiden Gruppenspielen. Die Borussen-Familie drückt euch kräftig die Daumen.

Mittwoch, 27.04.2016, 20:00 Uhr

 

Mit einer unglaublichen Punkte Bilanz von 44:0 Punkten sind wir souverän Meister geworden. Die gesamte Mannschaft bestehend aus Christian Haulena, Guy Hanzen, Jörg Habetha, Sebastian Thomas, Manfred Wappler, Thomas Hörnig und Stefan Harmann gewann auch ihr letztes Spiel vor heimischer Kulisse in Brand mit 9:2 gegen Eintracht Aachen. Alles war für eine große Aufstiegs Party vorbereitet. Der Verein gab einen Meister Zuschuss von 150 Euro, wovon wir Brötchen mit leckeren Aufstrich und Getränke bereit stellten. Es blieb natürlich nicht nur bei Cola. Smiley Zum Spiel selber kann man sich kurz halten. Lediglich Haui und Guy verloren gegen den gut spielenden Einser von Eintracht, Dominik Hering. Die anderen Spiele gingen alle an uns. Nun konnte dem Festlichem nichts mehr im Wege stehen. Danke auch nochmal an dieser Stelle an Forster Linde für das bereit stellen der Halle, als uns das Flüchtlings Problem persönlich betraf! Eine tolle Geste der Forster war auch eine Gratulation zum Aufstieg in Form einer riesigen Sektflasche und einem beigefügtem Glückwunsch Schreiben. Wo ist die Sektflasche überhaupt?SmileyEs war ein richtig schöner, harmonischer Abend. Es wurde viel gelacht und  Musik gespielt. Steff`s Sohn brachte uns gute Musik mit. Es war schon lange nach Mitternacht, da fachsimpelten noch einige Tischtennis “Verrückte” über die neue Saison. Wer steigt auf, wer verzichtet, wer verstärkt sich wie. Es bleibt immer spannend im schönsten Sport der Welt, Tischtennis. Damit wir den Abend immer in Erinnerung behalten, hier einige Bilder nach dem letzten Spieltag. In Vorfreude auf den Kreisliga Pokal auf Bundesebene, wo wir noch vertreten sind und auf die neue Saison in der Bezirksklasse wird dies nun der letzte Bericht aus der Meisterschaft sein. Wir haben den ganzen Abend bildlich mit vielen Bildern festgehalten, um die tolle Atmosphäre ein bisschen näher zu bringen. Viel Spass beim Schauen der Bilder

 

Mittwoch, 06.04.2016, 20:00 Uhr

 

Der nächste Erfolg der 3. Herrenmannschaft.
Mit etwas mehr Glück wäre sogar der 1. Platz drinnen gewesen. Aber der Reihe nach.
 
Tom und Haui trafen sich um 8 Uhr und holten dann Jörg ab. Um 9 waren wir dann schließlich in Kerpen. In Vorfreude auf unser erstes Spiel gegen Wuppertal spielten wir uns ein. Um 9Uhr45 kam dann die Nachricht, dass Wuppertal nicht antreten wird. Ok, zur Kenntnis genommen. Also kampflos war nun das Halbfinale erreicht, wo der Favorit mit Wolfgang Lieck (ca.2000 Punkte) auf uns wartete. Um 12 Uhr ging es dann endlich los. Haui spielte gegen den Zweier von Altena, Jakubeit. Drei knappe, hart umkämpfte Sätze entschied Haui zum 1:0 für die Brander. Tom hatte gegen W. Lieck, der mit 2000 Punkten in der TTR Rangliste natürlich der Top Mann war, keine Chance. Jörg, der leider wieder mit Hüften Beschwerden kämpfen musste, macht es aber sehr gut und gewann wie Haui in einem sehr spannendem Spiel 3:1. Im Doppel ließen Jörg und Haui dann ein kleines Wunder geschehen. Gegen Lieck/Schöllhammer hatten sie bereits im 4. Satz einen Matchball, Altena wehrte diesen ab und retteten sich in den 5.Satz.Haui und Jörg kämpften wie die Löwen, wollten unbedingt gewinnen und gewannen schließlich 11:9 im 5. Satz. Große Jubelszenen in der gut gefüllten Halle in Kerpen. So hieß es nach dem Doppel 3:1 für uns. Haui hatte dann gegen den Spitzenspieler Lieck das Nachsehen. Zu sicher und gut spielte Lieck. Jörg machte dann aber gegen Jakubeit den viel umjubelten Finaleinzug klar. Der Wahnsinn ging weiter...
 
Im Finale wartete dann der TTV Warburg auf uns.
 
Haui gewann in einem 5 Satz Krimi gegen Holger Baumgart. Tom verlor dann gegen Boris Sittig, der mit fast 1900 Punkten hinter Lieck der andere Spieler mit hoher Punktzahl im Turnier war. Im Doppel mussten sich Haui und Jörg dann gegen sympatische und gut spielende Warburger knapp in 4 Sätzen geschlagen geben. So hieß es 2:2 nach dem Doppel. Also, alles möglich. Haui gewann dann zur Überraschung aller gegen Boris Sittig glatt in 3 Sätzen. Eine 3:2 Führung vor den letzten beiden Einzel. Leider merkte Jörg jetzt immer mehr seine Hüft Beschwerden und verlor unglücklich gegen Holger Baumgart. Nun war Tom gefragt, der mit Wieners auch einen starken Gegner erwischte. Den ersten Satz verlor Tom denkbar unglücklich mit 11:13. Die Tribüne war nun mit immer mehr Tischtennis begeisterten Menschen gefüllt.Viele darunter unterstützen ihre Warburger. Eine tolle Atmosphäre! Tom gab alles, verlor aber auch den zweiten Satz. Den dritten Satz hatte er eigentlich schon gewonnen. 10:5 führte er. Leider konnte er den Vorsprung nicht ins Ziel transportieren. So hieß es am Ende 3:4. Sehr unglücklich für uns, nach einer 3:2 Führung. Die Enttäuschung war zuerst sehr groß. Später wurde uns dann immer mehr bewusst, was wir tolles geleistet haben. Eine tolle Leistung, der 2. Platz im Kreisligapokal auf Westdeutscher Ebene. Müde aber unter dem Strich zufrieden fuhren wir dann gegen 17 Uhr wieder in unsere Heimat nach Brand.

Montag, 28.03.2016, 11:30 Uhr

 

Halle wieder freigegeben !!!

 

Endlich ist es soweit. Nachdem die Stadt die Flüchtlinge in der Nähe des Westbahnhofs unterbringen konnte, steht uns unsere Halle nunmehr wieder zur Verfügung. Nach den ersten Trainingseinheiten kann man sagen, dass die Halle sich tatsächlich sogar in einem leicht besseren Zustand befindet als vor der Aufnahme der Flüchtlinge. Vor allem nehmen wir gerne zur Kenntnis, dass die Duschen repariert wurden und dass die Hallentemperatur deutlich höher ist als vorher.

 

Hoffentlich bleibt das so !

 

Nach den Osterferien kann dann wieder geregeltes Training bei uns stattfinden (natürlich können wir auch in den Ferien trainieren). Bitte kommt eifrig zum Training, damit wir wieder das alte Zusammengehörigkeitsgefühl herstellen können.

Montag, 29.02.2016, 22:00 Uhr

 

3. Mannschaft Sieger des Kreisligapokals auf Bezirksebene

 

Was ein toller Erfolg! 8 teams standen sich in Neunkirchen gegenüber, um die beste Kreisligapokal Mannschaft auf Bezirksebene zu ermitteln. Die Auslosung bescherte uns direkt den stärksten Gegner von der QTTR Rangliste her. Wir fuhren mit vier Mann nach Neunkirchen. Tom unser Spielführer hielt sich bereit, für den Fall der Fälle, dass sich einer verletzt. Nun zum ersten Spiel. Der Gegner hieß St. Augustin. Guy gewann in einem spektakulären Spiel mit 3:2 gegen einen Spieler, der über 1800 Pkt. hatte. Die Freude war groß, Sonntag morgen um ca. 10Uhr30. Haui gewann dann ebenfalls gegen einen mit 1668 Punkten. Die Borussia führte 2:0. Jörg gewann dann auch noch in einem dramtischen Spiel 12:10 im 5. Satz! Das Doppel ging dann von Jörg und Guy knapp im 5. verloren. Haui verlor dann nach gutem Spiel knapp 14:16 im 4. Satz gegen den 1800 er Spieler, ehe dann Jörg gegen den  Gegner mit 1668 Punkten den Deckel zum 4:1 drauf machte. Das Halbfinale war erreicht. Dort wartete das kleine Derby gegen TTC Düren. Guy, Haui und Jörg sehr selbstbewusst und souverän. Wieder wie gegen St. Augustin eine 3:0 Führung. Im Doppel haben wir ja entschieden, dass Thomas dann auch zu seinem Einsatz kam. An der Seite von Haui verloren sie leider gegen ein gutes Dürener Doppel. Haui machte dann aber wieder den Punkt zum 4:1. Das Finale war perfekt. Die Borussia spielte um den Einzug auf die Westdeutsche Ebene. Hier wartete mit dem SSV Gevelsdorf wieder eine spielstarke Mannschaft mit ca. 1770 pkt. und 1660 Pkt. u.a. auf uns. Nun spielten wir immer selbstbewusster. Der Nachmittag war schon angebrochen. Das erste Spiel war bereits um 10 Uhr. Gegen ca. 14 Uhr ging das Finale los. Haui gewann gegen einen Noppenspieler (ja, auch einem Noppenspieler), 3:0. Jörg setzten wir aus taktischen Gründen an Zwei. Er verlor dann nach gutem Spiel unglücklich 1:3 gegen einen 1700 Spieler. Guy gewann dann wieder mit fantastischem Topspin Spiel gegen einen anderen Noppenspieler. Der Wahnsinn ging weiter! 2:1 hieß es vor dem Doppel, was dann leider knapp mit 1:3 verloren ging. Haui gewann dann locker, flockig  gegen den 1700 er Spieler mit 3:0. Guy machte dann den Schlusspunkt zum 4:2. Was ein toller Erfolg. Da hat sich die lange Anfahrt richtig gelohnt. Wir wurden mit Pokalen von Klaus Heimers und Martin van Driessen geehrt. Eine ganz tolle Mannschaftsleistung unserer Jungs. Nun haben wir schon 2 Titel. Kreispokalsieger und Kreispokalsieger auf Bezirksebene. Schauen wir mal, was auf Westdeutscher Ebene noch möglich ist. Ein unvergesslicher Tag, der noch lange in Erinnerung bleiben wird. Am Mittwoch steht das große Derby gegen Raspo Brand an, wo wir natürlich auch alle wieder heiß sind.

Von links: Thomas Hoernig, Guy Hanzen, Christian Haulena, Joerg Habetha

Montag, 08.02.2016, 10:30 Uhr

 

Erfreuliche Nachrichten gibt es betr. unsere Hallensituation zu berichten. Nach einer offiziellen Pressemitteilung der Stadt Aachen sollen die beiden Hallen (große und kleine Turnhalle) der Rombachstr. ab Mitte März wieder für die Vereine uneingeschränkt zur Verfügung stehen.

 

Das bedeutet, dass ein Tranings- und Spielbetrieb für uns wieder möglich sein wird. Dazu wird natürlich erforderlich sein, dass unsere zur Zeit von der Stadt verwahrten Materialien (Tische, Schränke etc.) wieder in die Halle eingelagert werden. Sobald mich die entsprechende Nachricht erreicht, dass die Materialien freigegeben werden, halte ich es für angebracht, dass sich möglichst viel von uns vor Ort in der Halle einfinden werden, um zu kontrollieren, ob die Materialien in einem einwandfreien Zustand übergeben werden. Ich werde mich diesbezüglich an euch wenden und jetzt schon um entsprechende Mithilfe bitten.

 

Freitag, 18.12.2015, 10:00 Uhr

 

Hier die Siegerlisten von unserem Skat und Schwarze Sau Turnier:

 

Skat: 1. Thouet, 2. Ferdinand, 3. Hilgers

Schwarze Sau 12 Teilnehmer: 1. Hecht, 2. Müller, 3. Wetten

 

Montag, 09.11.2015

 

Neue Spielstätte für 1. und 2. Mannschaft gefunden

 

Nachdem wir nun für zwei Heimspiele in der Paßstr. unsere Heimat gefunden haben, werden wir unsere Heimspiele künftig in der Aretzstr. durchführen.

 

Die Gegebenheiten in der Paßstr. waren nicht optimal für zwei Heimspiele, es war einfach sehr eng und sehr laut. Dennoch waren wir froh, dass uns die beiden Vereine PTSV Aachen und vor allem Eintracht Aachen uns diese Möglichkeit ohne großes Zögern und Formalitäten eingeräumt haben. Ein herzliches Dankeschön dafür.

 

Die Halle in der Aretzstr. ist deutlich größer und wir hoffen, dort bessere Bedingungen vorfinden zu können. Auch hier möchten wir den beteiligten Vereinen PSV Aachen und DJK Frankenberg für die unkomplizierte Hilfe und Bereitstellung der Materialien danken.

 

Auch die Trainingsmöglichkeiten in der Aretzstr. gestalten sich gut. Wenn die dort beheimateten Vereine keine Heimspiele austragen, sollte genügend Platz vorhanden sein, dass wir dort auch trainieren können.

 

Wir werden sehen, was uns die Zukunft bringt. Mit dieser Lösung können wir aber ein bißchen entspannter nach vorne blicken.

Sonntag, 01.11.2015

 

 

Es ist mal wieder so weit. Wie in den letzten Jahren zur Tradition geworden,

wird auch in diesem Jahr die Meisterschaft im Skat und Schwarze Sau ausgespielt.


Termin: Mittwoch, 16.12.2015 um 18:45 Uhr


Gaststätte: Freialdenhoven Trierer Str. 759


Wir freuen uns auf einen geselligen Abend

Samstag, 31.10.2015

 

Halle bis im Frühjahr gesperrt

 

Am vergangenen Dienstag gab es in der Gesamtschule in Brand eine Informationsveranstaltung der Stadt Aachen über die Flüchtlingssituation der Stadt im Allgemeinen und in Brand im Besonderen. Dabei eräuterte der Sozialdezernent der Stadt, der für die Unterbringung der Flüchtlinge federführend verantwortlich ist, warum es notwendig gewesen ist, Turnhallen im Stadtgebiet für die Unterbringung von Flüchtlingen zu nutzen.

Die beiden Hallen der Gesamtschule in Brand sind sog. Notaufnahmelager, die das Land NRW in Aachen eingerichtet hat. Für die Umsetzung ist die Stadt Aachen zuständig. Die hier untergebrachten Flüchtlinge sind Menschen, deren Asylanträge noch nicht beschieden wurden und die von dort aus nach zwei bis drei Wochen innerhalb Deutschlands "weiterverteilt" werden. Sie bleiben also nur kurz in Aachen. Nach deren "Verteilung" ist Platz vorhanden für weitere Flüchtlinge, wo dann nach dem gleichen Prinzip gehandelt wird. Erst wenn der Flüchtlingsstrom sich verlangsamt und genügend Ersatzunterkünfte bereit gestellt sind, kann in den Hallen wieder Sport getrieben werden.

 

Nach vorsichtiger Schäzung des Sozialdezernenten werden die Hallen bis mindestens Februar als Unterkünfte benötigt werden.

 

Das bedeutet für uns, dass ein Trainings- und Spielbetrieb für diese Sasion in unserer Halle nicht möglich sein wird.

 

Da möglicherweise weitere Sporthallen zur Unterbringung von Flüchtlingen benötigt werden, ist eine Entspannung der Situation momentan nicht zu erwarten. Im Gegenteil. Es ist damit zu rechnen, dass noch mehr Sportler immer weniger werdende Hallenzeiten beanspruchen werden müssen.

 

Die Situation für uns als Sportler ist also weiterhin bescheiden. Auch die Hallensituation für die Heimspiele der 1. und 2. Mannschaft in der Halle in der Paßstr. ist nicht optimal. Wir müssen aber mit dieser besonderen Situation zurecht kommen und den Menschen, die nunmal hier sind, vorübergehend helfen. Deshalb müssen wir noch mehr zusammenhalten und gemeinsam die Lage meistern.

Sonntag, 25.10.2015

 

Nun auch die große Halle gesperrt !

 

Nachdem es mir gelungen ist, montagsabends in der großen Halle in Brand eine wöchentliche Trainingseinheit zu organiseren, wurde am vergangenen Mittwoch diese Halle ebenfalls für eine Übergangszeit (so die Aussage der Stadt) zur Erstaufnahme von Flüchtlingen gesperrt. Eine weitere Option donnerstags in einer anderen Halle trainieren zu können, lässt sich ebenfalls nicht realisieren, weil bereits andere Vereine mit ihren Sportarten dorthin ausgewichen sind.

In den letzten vier Wochen haben sich zahlreiche Vereine angeboten, dass wir bei Ihnen mittrainieren können. Hierfür sind wir nach wie vor sehr dankbar. Es stellt sich aber heraus, dass die Abteilung darunter leidet, dass die Spieler, die regelmäßig trainieren, sich auf mehrere Hallen und Vereine und verschiedene Tage aufteilen müssen, da wir den Trainingsbetrieb der "aufnehmenden Vereine" ja quasi nicht zum Erliegen bringen können, wenn wir mit einem Dutzend Leute zum Training kommen.

 

An dieser Situation knabbern wir sehr. Auch die Studenten, die bislang lediglich an unserem Training teilgenommen haben, sind bisher noch nicht vernünfig eingebunden.

Wir versuchen deshalb weiterhin eine Möglichkeit zu finden, wo wir alle an einem Tag trainieren können und uns auch alle sehen und uns auch mannschaftsübergreifend austauschen können. Dies ist wichtig für unser Abteilungsleben und hat uns auch in der Vergangenheit immer ausgezeichnet.

Dies wird sicher kein leichtes Unterfangen, da es viele Sporvereine gibt, die unter der momentanen Situation leiden.

Wir bleiben aber am Ball !

 

Die Heimspiele der 1. und 2 .Mannschaft finden nunmehr, solange wie unsere Halle belegt ist, in der Paßstr. in Aachen statt.

Die 3. Mannschaft trägt ihre Heimspiele in der Halle der DJK Forster Linde aus.

4. und 5. Mannschaft regeln ihre Spiel zur Zeit von Spiel zu Spiel, teilweise unter Tausch des Heimrechts.

Für die Jugend steht uns ebenfalls die Halle in der Paßstr. zur Verfügung.

 

Am kommenden Dienstag findet eine Informationsveranstaltung statt zur Flüchtlingssituation in Brand statt. Vielleicht gibt es dann Neues zu berichten.

Dienstag, 29.09.2015  18:30 Uhr

 

Leider handelte es sich bei der Meldung, wir könnten die Halle benutzen um eine Fehlinformation.

Lt. Aussage der Bezirksverwaltung ist der Boden in der Halle mit Auslegeware bedeckt sowie mit Matratzen bzw. Betten für mögliche Flüchtlinge bestückt. Wir können die Halle also keinesfalls zum Training nutzen.

Welche Möglichkeiten sich für uns bieten, unsere Tische in die große Halle unterzustellen und diese ggfs. zu nutzen, muss ich noch ausloten. Allzu große Hoffnungen sollten wir un aber nicht machen.

Als Trainingsmöglichkeiten bieten sich bilang montags die Halle in der Paßstr. (Eintracht AC) sowie dienstags die Halle in der Stettiner Str. (Forster Linde) an. Raspo (dienstags) sowie Nütheim-Schleckheim (mittwochs) haben ebenfalls konkrete Trainingsmöglichkeiten angeboten.

Sonntag, 27.09.2015 12:30 Uhr

 

Neuigkeiten zur Sperrung unserer Turnhalle

 

Zunächst möchte ich mit positiven Nachrichten beginnen. Es war ganz toll zu erfahren, wieviele Abteilungen uns weiterhin auf der Suche nach Trainingszeiten und Spielzeiten behilflich waren. Stellvertretend für alle möchte ich mich besonders bei zwei Vereinen bedanken: bei Forster Linde, in deren Halle unsere 3. mannschaft ihre Heimspiele absolvieren wird und bei Eintracht Aachen, in deren Halle die 1. und 2. Mannschaft sowie die Jugend ihre Spiele absolvieren werden. Es gab aber auch bei allen Vereinen die sofortige unbürokratische Zusage, uns zu helfen. Aus terminlichen und örtlichen Gegebenheiten haben sich diese beiden Hallen für alle Beteiligten als machbar erwiesen. Wie wir den Trainingsbetrieb gestalten werden, wird sich in den kommenden Wochen zeigen.

 

Im Zusammenhang mit der Sperrung der Halle gibt es Neuigkeiten von der Stadt Aachen. Offiziell wurde unsere Halle für einen spontanen Empfang von Flüchtlingen bereitgehalten, aber nicht durchgehend gesperrt. Lt. Aussage des Fachbereichs Sport kann die Halle weiterhin benutzt werden, solange keine Aufnahmesituation besteht. Die bisherige Hallenzuweisung bleibt grundsätzlich bestehen. Das heißt, wir haben im Moment wieder eine Halle - aber keine Tische mehr !!!

Ich werde mich im Laufe der kommenden Woche darum bemühen, die Tische wieder zurückzubekommen. Dazu ist es aber erforderlich, dass sie untergebracht werden können. In der kleinen Halle ist dies nicht möglich. M.E. sollte es aber doch möglich sein, sie in der großen Halle unterzustellen. Dies wurde bisher immer als unmöglich bezeichnet. Vielleicht ergibt sich aber nach der neuen Situatuion eine Möglichkeit. Wir hätten dann die Chance, in der kleinen Halle zu trainieren oder ggfs. nach Tausch oder Absprache in der großen Halle. Hierzu liegt mir aber noch kein Belegungsplan vor, so dass ich nicht weiß, ob dies überhaupt grds. möglich ist.

Nach wie vor ist ungewiss, wie lange sich die Sperrung der Halle hinziehen wird.

Sonntag, 20.09.2015, 11:00 Uhr

 

Sperrung unserer Turnhalle durch die Stadt Aachen

 

Am Donnerstagabend hat die Stadt Aachen unsere Sporthalle wegen der Unterbringung von Flüchtlingen bis auf Weiteres gesperrt. In einer "Nacht- und Nebelaktion" - anders kann das nicht bezeichnet werden - wurden wir darüber informiert, dass alle Materialien in der Halle, ob von der Schule oder von Vereinen, durch ein Umzugsunternehmen abgeholt und eingelagert werden. Die Nachricht der Sperrung der Halle erreichte mich am Donnerstag um 15:30 Uhr, die Nachricht, dass alles abgeholt wird stand am Freitag um 8:00 Uhr fest. Lösungen unter Mithilfe der Stadt zur kurzfristigen Zwischenlagerung der Materialien wurden abgelehnt. Eine Reaktion unsererseits und ein Ausloten von anderen Möglichkeiten als der Einlagerung war somit nicht möglich. Gott sei Dank konnte ich wenigstens noch dank der Mithilfe des Hausmeisters einzelne Kleinmaterialien wie Netzte, Bälle, Zählgeräte etc. sichern. Alles andere (Tische, Absperrungen, Handtuchhalter) sind weg. Dass wir kurz- oder mittelfristig an die Sachen herankommen wurde bislang von der Stadt ausgeschlossen.

 

Der Spielbetrieb des vergangenen Wochenendes konnte dank der schnellen und unbürokratischen Mithilfe von Raspo Brand, Forster Linde und Nütheim-Schleckheim stattfinden. Es stand sogar der Verlust von Spielen auf dem grünen Tisch zur Diskussion. Den Tischtennis-Abteilungen dieser Vereine möchten wir hiermit herzlich danken. Auch dass von diesen Vereinen sofort Trainingsmöglichkeiten für uns angeboten wurden, ist hervorzuheben. In Krisensituationen halten wir zusammen. Das ist vielleicht noch das Positive an dieser Situation.

 

Wie geht es nun weiter ?

Niemand von der Stadt Aachen kann sagen, wie lange uns die Halle nicht zur Verfügung stehen wird. Ich perönlich rechne nicht damit, dass wir vor Weihnachten die Halle noch einmal nutzen können. Möglicherweise müssen wir die komplette Saison ohne unsere Halle auskommen.

Wir werden uns morgen mit den Mannschaftsführern zusammensetzen, um alles Weitere zu besprechen. Wir werden weiter trainieren können und auch den Spielbetrieb aufrecht erhalten können. In welcher Form und in welcher Halle, bleibt dann abzuwarten.

Ich werde auf diesem Wege immer wieder die neuesten Erkenntnisse und auch Entwicklungen bekannt geben.

 

Natürlich werden wir mit Einschränkungen zu leben haben. Wir müssen in dieser nicht einfachen Situation alle noch enger zusammenrücken und vesuchen, das Beste daraus zu machen, so dass wir am Ende gestärkt aus dieser Situation herausgehen.

 

 

Sonntag, 08.03.2015, 9:00 Uhr

 

Am Samstag und Sonntag, den 06.06. und 07.06. findet in der Dreifachturnhalle der Gesamtschule Brand ein großes Ping-Pong (click-ball) Turnier statt. Während am Samstag in zwei Klassen (Menschen mit Behinderung sowie Studenten) gestartet wird, läuft am Sonntag das offene Turnier mit einem 128er Feld, bei dem sogar Weltranglistenpunkte vergeben werden. Das Turnier ist eingebettet in den offiziellen Turnierkalender der deutschen click-ball-Organisation.

 

Die Veranstalter Borussia Brand in Zusammenarbeit mit den tt-Spezialisten Deutz freuen sich auf zahlreiche aktive Teilnehmer und viele Zuschauer. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

 

Für nähere Information und Anmeldung steht nebenstehender Link zur Verfügung !

Mittwoch, 31.12.2014, 12:00 Uhr

 

Die Tischtennis-Abteilung wünscht allen Spielern, Freunden, Fans, Gönnern und deren Familien einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für 2015 !!!

Freitag, 19.12.2014, 14:00 Uhr

 

Hier die Siegerlisten von unserem Skat und Schwarze Sau Turnier:

 

Skat 12 Teilnehmer: 1. Mohr, 2. Hilgers, 3. Thouet

Schwarze Sau 12 Teilnehmer: 1. Wetten, 2. Wentzler, 3. Franke

 

Sonntag, 09.11.2014, 14:00 Uhr

 

Es ist mal wieder so weit. Wie in den letzten Jahren zur Tradition geworden,

wird auch in diesem Jahr die Meisterschaft im Skat und Schwarze Sau ausgespielt.


Termin: Mittwoch, 17.12.2014 um 18:45 Uhr


Gaststätte: Freialdenhoven Trierer Str. 759


Wir freuen uns auf einen geselligen Abend

 

Sonntag, 02.11.2014, 10:00 Uhr

 

Die 4. Mannschaft berichtet

 

Pokalkrimi in Eilendorf

Ohne unseren sportlichen Berater, Mannschaftsbeauftragten, Manager und Mannschaftsführer Robert F. haben es sich die Eilendorfer Langfüsse doch tatsächlich erlaubt, den Klassenprimus der 3. Kreisklasse Gruppe A – Eilendorf ist übrigens selbiger in Gruppe B – eine am Ende recht unglückliche 3 : 4 – Niederlage beizubringen und somit aus dem lukrativen Pokalwettbewerb zu schmeissen. Die somit nicht vorhandenen Mehreinnahmen aus diesem Wettbewerb werden Neu-

verpflichtungen für die kommende Saison wohl nicht zulassen.  Vor der beachtlichen Zuschauerkulisse von 5 Zahlenden (die Partie hatte eigentlich ein ausverkauftes Haus verdient) trat unser Gegner mit dem stärksten Aufgebot an, was man an diesem Abend zu bieten hatte. Zunächst einmal sei festgestellt, dass Eilendorf  mit einem Durchschnittsalter von 36 Jahren nur „knapp“ unter dem der Borussen (68 Jahre) lag, was sich dann wohl auch letztendlich in der konditionellen Verfassung niederschlagen sollte (schließlich ist eine Differenz von 32 Jahren nicht so ohne weiteres zu kompensieren).

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag: Hans-Rainer Peters konnte sich gegen seinen Widersacher Thomas Lutz ziemlich klar im 5. Satz mit 13 : 11 durchsetzen, während meine Wenigkeit in der Doppelfunktion als Spieler / Ersatz-Mannschaftsführer wohl ein wenig überlastet schien. Nach gewonnenem 1. Satz gegen Frank Schmidt wurde der 2. Satz nach 10 : 8 – Führung mit 12 : 10

verloren, der 3. Satz gewonnen, der 4. Satz wurde wieder abgegeben und der 5. Satz nach 7 : 5 – Führung mit 11 : 7 verloren. Da fehlte dann wohl die nötige Routine.

Wolfram Czarnojan (Baujahr 1938) war gegen Michael Lutz (Baujahr 1981) dann leider chancenlos. Danach traten der „kleine Dicke“ mit dem „großen Langen“ zum Doppel gegen Schmidt / M. Lutz an. Trotz toller Ballwechsel musste man sich am Ende mit 1 : 3 geschlagen geben. Somit führte der Gastgeber mit 3 : 1. Dann zeigten die „Altstars“ Hans-Rainer und Helmut nochmals, was in Ihnen steckt. Der „doppelte Lutz“ wurde besiegt, und zwar ziemlich klar mit jeweils 3 : 1 Sätzen. Die

Partie war wieder ausgeglichen – es stand 3 : 3.

Jetzt musste Wolfram zum spielentscheidenden Match wieder ran – leider auch diesmal chancenlos gegen Frank Schmidt. Somit mussten wir um 21.15 Uhr die Segel streichen – oder wie man das im Tischtennissport auch immer nennt - und feststellen, dass das Zusammenspiel zwischen Alter und Gewicht nicht spurlos an zumindest einem so ohne weiteres vorübergeht.

Gegen 21.45 Uhr konnten wir dann die lange Heimreise von Eilendorf nach Brand antreten.

Apropos Spielzeit:  Ein bis dahin für den Ersatz-Mannschaftsführer unvorstellbares Erlebnis, dass ein Match in dieser Spielklasse mit nur 3 Spielern pro Mannschaft soooooooooo lange dauern kann. Da freut man sich doch wieder auf den „normalen Alltag“ – Spielbeginn 19.3o, Ende 20.3o, Platz nehmen im Brander Bahnhof um 21.oo Uhr – was gibt es schöneres im Leben.

Es grüßt Der Ersatz-Mannschaftsbeauftragte der 4. Pokalmannschaft von Borussia Brand

Sonntag, 07.09.2014, 11:00 Uhr

 

Ein neues aktuelles Foto der 1. Herren Mannschaft findet ihr hier.

Sonntag, 17.8.2014, 17:00 Uhr

 

Am gestrigen Samstag fand wieder unsere Doppelvereinsmeisterschaft statt. 20 Spieler waren am Start. Eine mehr als ordentliche Beteiligung. Gespielt wurde in zwei Gruppen mit je 5 Doppeln.Wolfgang Hecht zog als "Alterspräsident" als Erster seinen Partner und zog mit Felix Liebhold gleich den zweitjüngsten Spieler. Nach der Auslosung kristallisierte sich dann auch gleich das Favoritendoppel heraus, denn mit Helmut Wetten und Dany Niessen wurde ein Paar gelost, das dieses Turnier schon einmal gewinnen konnte. Nach einem spannenden Gruppenspiel gegen Marc Wentzler und Guy Hanzen, die später Dritter wurden, das erst in der Verlängerung des 5. Satzes entschieden wurde, gelang Helmut und Dany der Einzug ins Finale. In der anderen Gruppe setzten sich Axel Schröder und Daniel Kieninger souverän durch. Das Finale wurde dann eine klare Angelegenheit für Helmut und Dany, die sich deutlich mit 3:0 den Wanderpokal sicherten.

Anschließend traf man sich zum Grillfest mit Familien und Freunden. Ein gelungener Abend rundete diesen schönen Tag ab.

Ein ganz besonderer Dank geht an unseren Kassierer Ernst,  der alles hervorragend organisiert hat. 

 

Ein paar Impressionen von diesem Tag findet ihr unter der Rubrik "Events". 

Donnerstag, 24.07.2014, 18:30 Uhr

 

Die Lokalität für unser Grillfest nach den Vereinsmeisterschaften (Sa., 16.08.2014) steht. Es findet statt im Erich-Kelmes-Heim am Fußballplatz von Borussia Brand.

 

In Kürze erhaltet ihr per Mail weitere Infos.

 

Wir hoffen auf rege Teilnahme. Natürlich kann auch nur an einer der beiden Veranstaltungen teilgenommen werden.

 

Wir freuen uns auf einen gemeinsamen schönen Nachmittag und Abend !

Freitag, 27.06.2014, 17:30 Uhr

 

Vor Beginn der Sommerferien hier noch einige wichtige Infos:

 

Personelles

Wir freuen uns, auf diesem Wege unsere neuen Mitglieder Marco Marso, Pascal Meeßen und Tobias Wachelder begrüßen zu dürfen. Herzlich Willkommen in der Borussen-Familie und gemeinsam mit uns viel Spaß und sportlichen Erfolg.

 

Training

Training ist während der gesamten Sommerferien möglich. Bitte sprecht euch ggfs. ab, damit ihr urlaubsbedingt auch Trainingspartner vorfindet. Erfahrungsgemäß wird ab der 4. Ferienwoche (28.7.) wieder in gewohntem Umfang trainiert.

 

Vereinsmeisterschaften / Abteilungsfest

Unsere diesjährigen Doppelvereinsmeisterschaften nach bewährtem Prinzip finden statt am 16.August ab 14:00 Uhr (Beginn 14:30 Uhr) statt. Der Wanderpokal steht schon bereit. Anschließend treffen wir uns mit der gesamten Abteilung sowie deren Familien zu einem Grillfest. Dort findet dann auch die Siegerehrung statt. Der genaue Ort und weitere Infos werden noch bekanntgegeben.

 

Wir hoffen auf rege Teilnahme und wünschen uns einen geselligen Tag.

 

 

In diesem Sinne wünschen wir allen Borussen eine angenehme Sommerzeit und gute Erholung.

 

Freitag, 02.05.2014, 18:15 Uhr

 

Die Borussia sucht für ihre ersten drei Mannschaften (Verbandsliga, Landesliga, Bezirksklasse) ehrgeizige und gesellige Spieler zur Verstärkung der Teams für die kommende Saison.

 

Bei Interesse könnt ihr euch an den Webmaster melden oder aber einfach mal zum Training vorbeischauen. Montags und mittwochs ab 19:00 Uhr.

 

Wir freuen uns auf euch.

Freitag, 02.05.2014  18:00 Uhr

 

Vor kurzem ist die alte Saison zu Ende gegangen. Gegen Ende gab es noch einmal spannende Spiele mit knappen Ausgängen und wichtigen Entscheidungen.

 

Unsere 1. Herren-Mannschaft verpasste knapp den Relegationsplatz für den Aufstieg in die Oberliga. Mit nur 3 Niederlagen bei 19 Siegen wurde man "nur" Tabellendritter, weil Grevenbroich mit 4 Verlustpunkten und Jülich II mit 5 Verlustpunkten noch vor der Borussia landeten. Dennoch eine ganz starke Saison unserer 1. Mannschaft.

 

Unsere 2. Mannschaft hatte sich im Vorfeld mehr erhofft, sah sich aber bis zum Schluss im Abstiegskampf. Erst am letzten Spieltag konnte mit einem klaren 9:3 Erfolg der rettende Platz gesichert werden und ein weiters Jahr Landesliga gesichert werden.

 

Die 3. Mannschaft erkämpfte sich einen guten Mittelfeldplatz in der Bezirksklasse.

 

Meister in der 2. Kreisklasse wurde unsere 4. und kam damit ihrer Favoritenrolle nach. Herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg in die 1. Kreisklasse.

 

Unsere 5. Mannschaft wurde Vizemeister in der 3. Kreisklasse.

 

Auch unsere Jugend spielte erfolgreich und sammelte weitere wichtige Erfahrungen.

 

An dieser Stelle gilt ein Dankeschön allen, die zum guten Gelingen in der abgelaufenen Sasion beigetragen haben und die durch nötige Ersatzgestellungen für die guten Ergebnisse gesorgt haben.

 

Auch wenn die Saison jetzt vorbei ist, freuen wir uns über rege Trainingsbeteilgungen, damit immer etwas in der Halle los ist. Für die nötige Erfrischung nach den Trainingseinheiten ist gesorgt !!!

Dienstag, 24.12.2013,  10:30 Uhr

 

Die Tischtennis-Abteilung von Borussia Brand wünscht allen Mitgliedern, Verwandten, Freunden, Bekannten und Gönnern ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2014.

Samstag, 21.12.2013, 11:00 Uhr

 

Am 18.12.2013 fand unser alljährliches Skat und Schwarze Sau Turnier statt. Die Teilnehmerzahl von 24 konnte sich in diesem Jahr sehen lassen. Es war mal wieder eine sehr schöne Veranstaltung. Vielen Dank an Ernst der diese Veranstaltung wie in jedem Jahr hervorragend organisiert hat.
 
Hier die Ergebnisse der jeweils drei Erstplatzierten:

 

Skat: 1. Hanno Deutz, 2. Dirk Lau, 3. Hans-Reiner Peters

Schwarze Sau: 1. Robert Franke, 2. Lothar Jansen, 3. Dieter Laudon

Montag, 02.12.2013,  18:00 Uhr

 

Herzlichen Glückwunsch unserer 5. Mannschaft zur Herbstmeisterschaft in der 3. Kreisklasse Gruppe B

Sonntag, 17.11.2013, 14:00 Uhr

 

Die 4. Herren Mannschaft holt sich die Herbstmeisterschaft.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Sonntag, 17.11.2013, 11:00 Uhr

 

Es ist mal wieder so weit. Wie in den letzten Jahren zur Tradition geworden,

wird auch in diesem Jahr die Meisterschaft im Skat und Schwarze Sau ausgespielt.


Termin: Mittwoch, 18.12.2013 um 18:45 Uhr


Gaststätte: Freialdenhoven Trierer Str. 759


Wir freuen uns auf einen geselligen Abend

Sonntag, 10.11.2013, 10:00 Uhr

 

Am kommenden Samstag, den 16.11.2013 um 18:30 Uhr  steigt das Spitzenspiel der Tischtennis Verbandsliga in der Brander Turnhalle. Mit dem punktgleichen TTC indeland Jülich II erwartet unsere 1. Mannschaft als neuer Tabellenführer den letztjährigen Meister, der erst in der Relegation knapp am Aufstieg in die Oberliga gescheitert ist. Jülich reist mit der Empfehlung an, am letzten Spieltag den bisherigen Tabbellenführer aus Grevenbroich besiegt zu haben. Unsere 1. hatte noch am vorvergangenen Wochenende gegen eben genau diese Grevenbroicher die Tabellenführung verloren.

 

Zu diesem Topspiel benötigen wir die Hilfe so vieler Zuschauer wie möglich. Beide Mannschaften dürften sich auf Augenhöhe befinden, die Jülicher verspüren aber durch den Sieg gegen Grevenbroich deutlichen Rückenwind. Wenn wir diese Mannschaft schlagen wollen, um die Tabelenführung zu behaupten, müssen wir an unsere Leistungsgrenze gehen und brauchen die Hilfe unserer Fans.

 

Also kommt zahlreich in die Halle am kommenden Samstag und unterstützt uns. Die 2. Mannschaft hat extra ihr Spiel vorverlegt, damit die Zuschauer genügend Platz haben und damit die 2. uns ebenfalls tatkräftig unterstützen kann. Gemeinsam können wir es schaffen, ein gutes Egebnis zu erzielen. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Die Voraussetzungen für einen schönen und spannenden Abend sind gegeben.

Sonntag, 20.10.2013, 20:00 Uhr

 

Borussia Brand der ewige Letzte. Das lohnt sich mal durch zu lesen!

 

http://www.ttbl.de/news_borussia_brand__der___34_ewige__34__letzte.html

Dienstag, 15.10.2013, 20:00 Uhr

 

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis, dass am kommenden Montag (21.10.) kein Training stattfinden kann !

Sonntag, 22.09.2013, 11:00 Uhr

 

Unsere neuen Vereinssocken sind eingetroffen :-)

Montag, 16.09.2013, 18:00 Uhr

 

Der neue Kreismeister im Herren A Einzel heißt

 

Yannic Lennertz.

 

In einem einseitigen Finale bezwang er den Vorjahressieger André Bolda (Fortuna Aachen) mit 4:1 Sätzen. Zu diesem hervorragenden Erfolg gratuliert die ganze Tischtennis-Abteilung der Borussia.

 

Auch im Herren A Doppel setzte sich ein Team der Borussia durch. Yannic Lennertz und Carsten Sieck bezwangen im Endspiel André Bolda (Fortuna Aachen) und Andreas Palm (Borussia Brand). Auch hierzu unseren herzlichen Glückwunsch.

Sonntag, 08.09.2013 13:00 Uhr

 

Da unser Neuzugang Yannic die Werbetrommel in Eilendorf gedreht hat, kamen zum Saisonauftakt knapp 40 Zuschauer in die Brander Turnhalle. Die Ergebnisse und Berichte findet ihr hier.

Dienstag, 03.09.2013 19:00 Uhr

 

Pokalkracher terminiert

 

Der Pokalkracher der ersten Runde im Herren-B-Pokal zwischen Borussia Brand II und Borussia Brand I ist terminiert. Am Montag, den 09.09.2013 um 19:30 Uhr treffen die beiden Borussen-Teams aufeinander und kämpfen um den Einzug in die nächste Runde.

 

An diesem Abend stehen entsprechend weniger Tische für das Training zur Verfügung. Aber bei dieser Paarung ist Zuschauen angesagt !!!

Start der neuen Saison

 

In der kommenden Woche kommt die neue Saison aus den Startlöchern. Dann wird sich zeigen, wie gut wir alle die Sommerferien überstanden haben ;-) .

 

Am Samstag, den 6.9. erwartet unsere 1. Mannschaft in der Verbandsliga das Team von der TTG Langenfeld. Dieses Team war auch schon der Gegner beim letzten Spiel in der Vorsaison mit für uns schlechten Erinnerungen, denn wir haben dort deutlich verloren. Da beide Teams sich verstärkt haben, sind sie dieses Jahr beide oben in der Tabelle anzusiedeln. Wir erwarten also zum Auftakt ein spannendes Spiel mit offenem Ausgang.

 

Parallel zu diesem Spiel erwartet unsere 2. Mannschaft in der Landesliga das Team der DJK TTF Koslar. Auch in diesem Spiel gilt volle Konzentration, waren es doch in der Vorsaison zwei heiße Spiele mit knappem Ausgang.

 

Die Spiele beginnen am Samstagabend um 18:30 Uhr.

 

Bereits am Freitagabend müssen unsere Teams auf Bezirks- bzw. Kreisebene ran. Die 3. Mannschaft reist dabei in der Bezirksklasse zum Lokalrivalen und Absteiger DJK Arminia Eilendorf II. Unsere 3. macht sich berechtigte Hoffnungen, oben mitspielen zu können. Dafür wird ein gutes Ergebnis in Eilendorf von Nöten sein.

 

Die 4. Mannschaft und die 5. Mannschaft erwarten zu ihren Heimspielen die Mannschaften von der DJK Nütheim-Schleckheim II (2. Kreisklasse) bzw. vom TTC Walhorn II. Spielbeginn ist jeweils um 19:30 Uhr.

Samstag, 10.08.2013, 11:30 Uhr

 

In der kommenden Woche findet die Grundreinigung von Mittwoch, den 14.8. bis Freitag, den 16.8. statt. An diesen Tagen kann voraussichtlich kein Training stattfinden.

 

Dienstag 06.08.2013, 18:00 Uhr

 

Am Montag, den 21.10.2013 kann leider kein Training stattfinden, da an diesem Tage Wartungsarbeiten für die Lüftungsanlage durchgeführt werden.

 

 

Samstag 03.08.2013, 18:00 Uhr

 

Ab heute hat unsere Homepage ein neues Facelifting erhalten. Die Seite erhielt ein vollkommen neues Design.

 

 

Donnerstag 03.01.2013, 14:00 Uhr

 

Am 19.12.2012 fand unser alljährliches Skat und Schwarze Sau Turnier statt. Die Teilnehmerzahl lag noch unter der vom Vorjahr. Auch mit “nur” 18 Teilnehmern war es mal wieder eine sehr schöne Veranstaltung.
 
Hier die Ergebnisse der jeweils drei Erstplatzierten:

 

Skat: 1. Reiner Felder, 2. Ernst Hilgers, 3. Egi Thouet

Schwarze Sau: 1. Robert Franke, 2. Lothar Jansen, 3. Helmut Wetten

Hier finden Sie uns

Gesamtschule Brand

Rombachstr.

D - 52078 Aachen-Brand

Kontakt

Michael Thomas

Wilhelm-Ziemons-Str. 69

52078 Aachen

 

Tel.: +49 241 527217

 

Mail

info@borussia-brand-tt.de

Borussia Brand auf Facebook

Trainingszeiten

Schüler/Jugend (zur Zeit nicht besetzt)

montags   18.00 - 19.00

mittwochs 17.30 - 19.00

 

Herren

montags   19.00 - 22.00

mittwochs 19.00- 22.00

freitags     18.15 - 22.00 Absprache

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Borussia Brand 08 Tischtennis-Abteilung