Tischtennis Abteilung Borussia Brand 08
Tischtennis Abteilung Borussia Brand 08

1. Mannschaft

TTG Langenfeld - Borussia Brand  7:9

 

Es war der erwartet schwere Gang, der für uns mit einem knappen aber verdienten Erfolg endete. Ausschlaggebend für den Sieg war die geschlossene Mannschaftsleistung, da jeder Spieler mit mindestens einem Punkt am Erfolg beteiligt war.

 

Die Doppel brachten eine 2:1 Führung. Deutlichen Siegen von Yannc und Daniel sowie Miggel und Bernd stand eine klare Niederlage von Dany und Lothar entgegen. Oben gingen dann beide Spiele gegen die russische Familie aus Vater und Sohn verloren, wobei sich Vater wieder einnmal von seiner "besten" Seite zeigte. Schade, wenn man so schlecht mit seiner eigenen Leistung umgehen kann. In der Mitte siegte dann Dany nach taktisch gutem Spiel. Lothar wurde danach von seinem Gegner ausgeschupft, war zu ungeduldig und musste sich geschlagen geben. Unten drehten dann Miggel und Bernd, der seine alte Form langsam wiederfindet, den Spieß und brachten uns erstmals in Führung.

 

Daniel musste sich geschlagen geben. Yannic drehte in seinem 2. Einzel richtig auf. Er deklassierte den Vater regelrecht, der nur noch feststellte: "der tut nichts und ich verlier". Dies sollte das Motto für die Rückrunde sein. Einfach nichts tun. Es gibt Gegner, die selbst dann nicht gut genug sind, ein Spiel zu gewinnen ;-). Dany verlor sein zweites Einzel und Lothar war bei seinem zweiten Einsatz wesentlich konzentrierter und konnte deutlich gewinnen. Bernd - souverän - brachte uns mit 8:6 in Führung. Leider konnte Miggel sein Einzel nicht durchbringen und den Sack zumachen. Zu 10 im Fünften ging die Partie denkbar knapp verloren. Mit dem Schlussdoppel holten wir dann doch den erhofften Siegpunkt zum 9:7.

 

Damit bleiben wir weiter oben dran. Wir werden weiter kämpfen, um unsere gute Ausgangspoition zu halten. Am kommenden Samstag erwarten wir die Gäste aus Wickrath in eigener Halle.


2. Mannschaft

Koslar - Borussia Brand  9:6

 

2. Mannschaft erleidet erneut bittere Niederlage.
Am Wochenende mussten wir zu den Tischtennisfreunden aus Koslar reisen und uns zum ersten Rückrundenspieltag vorstellen. Dabei mussten wir, nach zuletzt zwei engen und unglücklichen Niederlagen in Folge gegen Elsdorf (7:9) und in Mödrath (6:9), erneut dem Gegner gratulieren.
Zu Beginn der Doppel lief alles gut, Dirk und Willi konnten ihren ersten Satz knapp für sich entscheiden, während Michael und Julian einen deutlichen Sieg einfahren konnten. Mit der Umstellung im 2. Satz verloren sie aber komplett den Faden und gingen am Ende chancenlos mit 1:3 vom Tisch, das gleiche Ergebnis konnten Dirk und Willi für uns auf der anderen Platte verbuchen. Das dritte Doppel mit Andi und Rachid konnte dem Gegner leider auch nur einen Satz abnehmen, sodass wir in mit 1:2 in die Einzel gingen. Oben kam es dann bereits zur Vorentscheidung, da sowohl Dirk nach mehrfachen Matchbällen im 4. und 5. Satz sein Spiel ebenso verlor wie Julian, der sich in den 5. Satz biss, da jedoch schnell 1:5 zurücklag und nicht mehr rankam. Diesem 3-Punkte-Rückstand  liefen wir bis zum Schluss hinterher, da fortan in jedem Paarkreuz nur ein 1:1 erreicht  werden konnte. Aber der Reihe nach:
Zunächst konnte Willi neue Hoffnung wecken, als er Tribbels nach hohen Rückständen in den Sätzen 2 und 3 sicher mit 3:0 besiegen konnte, doch leider konnte am Nebentisch Micha nicht für den erhofften Anschluss sorgen, da er wie zuvor Julian im 5. Satz zu schnell hoch hinten lag und am Ende seinem Gegner gratulieren musste.
Unten kämpfte sich Andi nach 0:2 hervorragend zurück und konnte seinen Gegner kurz vor der Ziellinie noch überholen - 3:2 (11:9). Doch erneut währte die Hoffnung nur kurz. Rachid führte schon mit 2:1, als er völlig aus dem Spiel kam und in den Folgesätzen nur noch auf 7 Punkte kam. 3:6 nach dem ersten Durchgang bei 1:4 5-Satzspielen - bitter.
Oben bestrafte  Julian seinen Gegner für eine kleine Unsportlichkeit mit 3:0, während Dirk weiterhin das Pech verfolgte. Er verlor sein Spiel gegen Sturm denkbar knapp mit 1:3 und hatte am ganzen Abend in 5 (!) seiner 6 verlorenen Sätze Satz- oder Matchbälle, die vor allem Sturm aber immer wieder mit tötlichen Nassen abwehrte, was sichtlich an seinen Nerven zerrte.
In der Mitte konnten wir dank Micha unsere 5-Satzspielbilanz etwas verbessern, er besiegte Tribbels in einem hochklassigen Match nach zweimaligem Satzrückstand. Gegen Dreesen war aber an diesem Abend kein Kraut gewachsen und so musste Willi sich recht klar geschlagen geben.
Unten zeigte Andi gegen Fischer eine starke Leistung und bezwang ihn in 4 Sätzen, sodass zumindest das Schlussdoppel wieder in Aussicht war, doch Rachid konnte gegen Krämer nicht zu seinem Spiel finden und besiegelte mit dem 0:3 unsere nächste Niederlage.
 
Eine bittere und unnötige Niederlage, bei der man erneut nur sagen kann "haste Scheiße am Schuh, haste Scheiße am Schuh". An sich boten wir durchweg eine ansprechende Leistung, nur fehlte uns im entscheidenden Moment oft das berühmte Quäntchen Glück und der letzte Punch um die engen Spiele für uns zu entscheiden.
Nächste Woche gegen Herzogenrath wollen wir an diese Leistung anknüpfen und wollen vor eigenem Publikum zeigen, dass wir das Siegen nicht verlernt haben.
 
Borussia Olé


3. Mannschaft

Borussia Brand - Eilendorf II  6:9

 

Mit einer hohen Erwartungs Haltung trafen wir uns gestern in unserer heimischen Halle. Wir spielten mit: Molly, An, Haui, Jörg, Tim und Steff. Jörg gewann mit Steff das Doppel. Tim mit Haui und An mit Molly zogen leider den Kürzeren. An und Molly verloren beide oben ihre Spiele. Jörg und Haui gewannen in der Mitte. Dabei lag Jörg im 5. Satz schon mit 1:4 hinten und konnte dann in einer fulminaten Aufholjagd den Entscheidungssatz für sich entscheiden. Tim gewann auch in einem Krimi im 5. Satz. Steff gewann ebenfalls sein Match, nachdem er den ersten Satz verloren hatte, noch locker, flockig 3:1. So hieß es zwischenzeitlich 5:4 für uns. Leider hatten An und Molly nicht ihren besten Tag erwischt und verloren beide wieder ihre Einzel. Jörg und Haui verloren sehr unglücklich im 5. Satz, bzw. im 4. Satz. Die Sätze wurden hauchdünn teilweie in der Verlängerung entschieden. Mit ein bisschen Glück hätten die Spiele auch gewonnen werden können. Aber Jammern bringt ja bekanntlich Nichts! Tim hatte gestern einen tollen Tag erwischt. Auch sein 2. Einzel gewann er in 5 Sätzen. Tolle Ballwechsel und ein schön an zu sehendes Topspin Spiel. Da keimte noch mal Hoffnung auf, denn Tim verkürzte auf 6:8. An und Molly spielten dann schon das Abschlussdoppel. Souverän gewannen sie auch den ersten Satz und führten auch schon hoch im 2. Satz. Leider riss der Faden und sie verloren das Doppel in 4 Sätzen. Steff`s Spiel war dann nur noch für die Statistik. Die gute Laune ließen wir uns aber nicht nehmen und standen mit den netten Eilendorfern noch länger zusammen und ließen so den Abend mit lecker Bierchen ausklingen.

4. Mannschaft

Spielfrei!

5. Mannschaft

Walhorn II - Borussia Brand  2:8

Hier finden Sie uns

Gesamtschule Brand

Rombachstr.

D - 52078 Aachen-Brand

Kontakt

Michael Thomas

Wilhelm-Ziemons-Str. 69

52078 Aachen

 

Tel.: +49 241 527217

 

Mail

info@borussia-brand-tt.de

Borussia Brand auf Facebook

Trainingszeiten

Schüler/Jugend (zur Zeit nicht besetzt)

montags   18.00 - 19.00

mittwochs 17.30 - 19.00

 

Herren

montags   19.00 - 22.00

mittwochs 19.00- 22.00

freitags     18.15 - 22.00 Absprache

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Borussia Brand 08 Tischtennis-Abteilung